Dies ist ein BLOG: ein öffentliches Internet-Journal mit regelmäßigen Einträgen (Posts). Thema ist alles, was ich lustig, interessant, spannend oder ungewöhnlich finde - z.B. Weblinks, Fotos, Videos, Gags, Literatur- und Musiktips, Zeitungsartikel, Tagebucheinträge und sonstiges Brimborium. Daher auch der Name Tohuwabohu, denn einen roten Faden gibt es nicht, bzw. der einzige rote Faden bin ich :-) Diesen Blog gibt es seit 07 / 07. Es lohnt sich durchaus, auch die älteren Posts nachzulesen, wenn man die neueren mag. Und: Kommentare sind erlaubt/erwünscht, werden veröffentlicht und gern gelesen. Viel Spaß in meinem Webwohnzimmer! Tina

Mittwoch, 15. August 2007

Ruhrpottlexikon

Einige Posts weiter hinten habe ich ja meine Wahlheimat Steiermark gepriesen - hier nun die längst fällige Preiserei meiner alten Heimat Ruhrgebiet. Und zwar in Form eines Ruhrpott-Sprachlexikons.

Dat Dingen iss abba en bisken zu lang, um dat hia allet aufzuschreim, un desderwegen happich ma nur der Link für Euch:

http://www.unmoralische.de/ruhrgebiet/ruhrgebiet.htm

Könnter Euch abba valassen, datta allet drinne iss, vonnet Bütterken (belegtes Brot) üba dä Kawenzmann (großer Gegenstand/dicker Mensch) un die Ratzefummels (Radiergummi) bis zu de Wumme (Pistole) - un watt ma sonzo allet bei de Ruhris sacht, ne.

Soch. Un gezz gipp mich ma der Kaffe! Woll.

Kommentare:

Uwe hat gesagt…

Hallo Tina,

durch www.blogverzeichnis.at bin ich auf Dein Blog gestoßen, und Du hast in mir einen wirklichen Fan gefunden, der Deine Posts mit Genuß liest. Mein Sohn kam schon auf seltsame Gedanken, weil ich ihm so oft Links auf Deine Beiträge geschickt habe. Vielleicht liegt's ja daran, dass ich auch aus dem Ruhrpott (Essen) stamme...
Großes Kompliment für Dein unterhaltsames und informatives Blog!

Uwe

Tina hat gesagt…

Hallo Uwe,

vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar! Habe mich sehr gefreut – nicht nur, weil es das erste „externe“ Lob für mein doch noch sehr junges und bisher hauptsächlich von family&friends frequentiertes Blog war, sondern auch, weil es von einem echten „Blogprofi“ und Herrn über vier (!) Blogs stammt.

Habe mich bei Dir auch ein wenig umgesehen – wirklich spannend – und witzig, dass wir z.B. beide das Österreich-Video gepostet haben. Besonders fasziniert haben mich die Fotos – und dabei wiederum besonders Deine Vorliebe für die Geometrie im Alltäglichen... Wer – lieber als Sonne, Meer und Blümchen – Gitterfenster, Stahlträger und Überlandleitungen fotografiert, kann kein schlechter Mensch sein :-)

Übrigens habe ich auch mal zwei Jahre in Essen gewohnt (den Rest der Ruhrpottzeit in Duisburg) – ganz oben, Stadtgrenze Jelsenkirschen, bei guten Windverhältnissen habe ich den Jubel auf Schalke hören können...

In diesem Sinne – man liest sich!

Tina